Donnerstag, 9. August 2012

Langsam zwar, aber es geht voran

Sticken hält auf!

Ich weiß schon, warum ich so einen Aufwand nicht bei jedem Gewand mache *g*. Aber das Wissen, dass sich der ganze Aufwand lohnt (und eine ordentliche Portion Zeitdruck), treibt mich dann doch voran.

Meinen gestrigen freien Tag habe ich ausschließlich mit der Arbeit am Tudor Smock verbracht. Ich habe mir sogar ein Internet-Verbot auferlegt, um mich nicht ablenken zu lassen, und das hat tatsächlich geholfen. Die Blackwork-Stickerei ist komplett fertig *jubel*, der Kragen angenäht, alles von Hand fertig versäubert und die Bindebänder gehäkelt und befestigt. Einzig den zweiten Ärmelsaum muss ich heute noch einfassen und annähen und dann gibt´s Tragebilder von meinem "Nachthemd" wie es auch liebevoll genannt wird *gg*.

Hier zwei Bilder von heute Morgen:
(links auf der Schulter liegt der bestickte Ärmelsaum)



Jetzt bin ich erstmal froh, dass das Auszählen auf dem alles andere als gleichmäßigen Leinen ein Ende hat. Die nächste Stickerei ist auch erst für das Oberkleid geplant :).

Kommentare:

  1. Großartig, der Aufwand mit dem Zählen hat sich aber auf jeden Fall gelohnt!!!

    AntwortenLöschen
  2. Fantastisch, wie du dein Handwerk verstehst. Ich habe mal eine simple Bluse genäht und bin schon am Kragen verzweifelt. Am Ende war nichts mehr gerade. Wenn man dann sieht, mit wieviel Meter an Stoff du hier hantierst. Wahnsinn!! Dazu noch die tolle Stickerei....WOW! (:o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow! *rotwerd*
      Vielen lieben Dank für die Blumen :)

      Löschen
  3. He Anja toll...ich hab dir einen Award weitergegeben er passt zwar farblich nicht so ganz zu deinem Blog, musst ihn auch nicht annehmen! Liebe Grüße Aline

    AntwortenLöschen